hochstabile, lichthärtende Basisplatten für die Prothetik

Die neuartige chemische Zusammensetzung der primobase Basisplatten reduziert wesentlich die, sonst bei diesen Materialien übliche Klebrigkeit. Gleichzeitig konnten die Verarbeitungseigenschaften, wie auch die Passgenauigkeit spürbar verbessert werden.

Arbeitsablauf:

  1. Isolieren Sie das Modell (vorzugsweise mit Metatouch IM200).
  2. Adaptieren Sie die primobase Basis Platte mit den Fingern auf das Funktionsmodell (ggf. im Kieferkammbereich durch leichten Druck noch etwas ausdünnen).
  3. Für eine noch bessere Passung, die primobase Platte auf dem Modell in der Metavac-Einheit tiefziehen. So erzielen Sie maximalen Anpressdruck.
  4. Lichthärten Sie für ca. sechs Minuten. Ein zweiter Polymerisationsgang ohne Modell ist NICHT erforderlich.
  5. Nach der Lichthärtung, primobase Platte abnehmen, ausarbeiten und fertigstellen